Skip to main content

Zuletzt aktualisiert am: 18.09.2017

Faszien

Hast Du bereits Bekanntschaft mit der Massagerolle machen dürfen? Konntest Du das Sport-und Trainingsgerät live betrachten oder sogar ausprobieren? Dann wirst Du die Vorteile des Sportgerätes erkannt haben. Das Sportgerät ist dazu geeignet um die Beschwerden, welche Faszien auslösen, zu lindern. Bevor wir Dir erklären, was die Faszien sind und wie Du diese mit einer Massagerolle ganz einfach und bequem von zu Hause aus behandeln kannst, wollen wir auf das Thema Rückenschmerzen und Verspannungen eingehen, denn hier liegt die Grundursache für Deinen Schmerz.

Direkt zum Massagerolle Test

Anzeige

Verspannungen lösen bei vielen Betroffenen einen stechenden und lähmenden Schmerz aus, der die Bewegung des betroffenen Bereiches einschränkt.

Faszien

Was sind Faszien und was solltest du unbedingt darüber wissen?

Jeder Deutsche hat mindestens einmal im Leben mit einer Verspannung oder einen Rückenschmerz zu kämpfen. Unangenehm, wenn das mehrmals im Leben vorkommt. Andere kämpfen regelmäßig mit einer Verspannung, welche auf eine falsche Körperhaltung zurückzuführen ist.

Anzeige

Faszien Rolle »Anila«, Foamroller Massagerolle 45 x 15 cm

22,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 18. September 2017 16:40
Detailsbei
ansehen

Der erste Gang führt zum Physiotherapeuten, mit der Hoffnung er möge den Schmerz beseitigen. Da lassen sich Tiggerpunkte drücken, Muskeln bearbeiten und Massagen genießen. Nicht selten hören viele von uns den Satz “Sie sind aber verklebt!“.

Der Massagerolle Trainingsplan sollte immer individuell abgestimmt sein

Verklebt? Was ist wo verklebt? Diese Fragen und die passenden Behandlungen, welche mit einer Massagerolle, direkt zu Hause zu erledigen sind, bekommst Du in diesem Ratgeber beantwortet.

Was sind Faszien?

Bevor wir Dir die Übungen mit einer Massagerolle aufzeigen, wollen wir als Erstes die Grundlagen ansprechen. Sie zeigen Dir auf woher der Schmerz kommt. Kommen wir also zu der Frage, was Faszien (Fascie, Fascien) sind?

Fascie sind überall im gesamten Körper und bezeichnen die Weichteilkomponenten unseres Bindegewebes. Sie durchdringen den gesamten Körper und hüllen das Bindegewebe, den Knochenbau, den Muskel und die Organe ein. Sobald Du Dir einen menschlichen Körper vorstellst, wirst Du erkennen, dass wir überall Bindegewebe aufweisen und damit die Fascie, welche den Muskel umgeben. Die Fascie ist eine feine, zähe bindegewebrige Haut. Die Häute hüllen den Muskel ein und grenzen diese voneinander ab.

Neben der Trennungsaufgabe der Muskeln erfüllen die faszialen Bindegewebe noch weitaus wichtigere Funktionen. Unser Körper nutzt die faszialen Bindegewebe um die Lymphe darüber abzuleiten. Unter der Lymphe kannst Du Dir eine Flüssigkeit vorstellen, welche Abbauprodukte aus den Zellen ableitet und gleichzeitig wichtige Aufbauprodukte zu den Zellen transportiert. Die Bewegung, welche wir täglich vornehmen sollten, sorgt für einen besseren Transport der Lymphe. Fehlt diese Bewegung kann es zu einem Flüssigkeitsstau kommen und die Fascien verkleben.

Hinweis: Die Faszien können unterschiedliche Formen im Körper einnehmen. Sie können an manchen Körperstellen hauchdünn oder millimeterdick sein.

Bist Du ein Anfänger im Bereich der Fascienübungen, dann empfehlen wir Dir leichte Aufwärmübungen für den Anfang zu nutzen. Lerne die Massagerolle und die Übungen am besten kennen und freunde Dich mit Deinem neuen Helfer an.

Faszien Training Aufwärmübungen

  • Stretching-Übungen
  • Cool Down Übung für die Waden und andere Körperbereiche

Stretching-Übungen sind in diesem Sportbereich wichtig, denn der Körper sollte nicht im Kaltzustand in das Training oder die Massage starten. Es kann zu schweren Verletzungen oder einer Verschlimmerung Deines Zustandes kommen. Die Cool Down Übung ist für alle Körperteile geeignet, außer dem Rücken. Wir empfehlen Dir vor dem eigentlichen Training, welches nicht länger als 30 Minuten am Stück verlaufen sollte, die Waden, die Arme und das Gesäß zu trainieren.

Lege für die Aufwärmübung die Faszienrolle auf den Boden und platziere die Wade oder das Gesäß darauf. Mit den Händen abstützen, sodass Du eine halb schwebende Position einnimmst. Die Wade oder das Gesäß langsam über die Rolle gleiten lassen.

Wie kann ich meine Faszien trainineren?

Wie Du deinen Fascien trainieren kannst, lässt sich pauschal nicht definieren, denn grundlegend solltest Du die Verspannung beheben, bevor Du Die Beweglichkeit des Körpers trainierst.

Die Massagerolle kann eine Leistungssteigerung und eine Ausdauererweiterung bewirken. Zusätzlich lässt sich die Muskulatur trainieren und stärken.

Welche Trainingsmethoden bieten sich für das Fascientraining an?

  1. Fascial Release
  2. Fascial Stretching
  3. Rebound Elasticity
  4. Sensory Refinement

Die vier benannten Trainingsmethoden haben unterschiedliche Auswirkungen auf den Muskel und das Häutchen, welches den Muskel umgibt. Die Trainingsmethoden Fascial Release hilft Dir durch Eigenmassage Verhärtungen und Verklebungen zu lösen. Das Fascial Stretching sorgt dafür, dass Deine Muskeln durch schnelle Bewegungen in einen Dehnzustand kommen und somit mehr Elastizität erhalten.

Anzeige

Schnelle und hohe Sprünge oder dehnenden Bewegungen können die Fascial Stretching Übung bereits abschließen. Beim Rebound Elasticity Training sind katapultartige Bewegungen nützlich, um die Fascien zu dehnen und zu beanspruchen.

Beim Sensory Refinement geht es um das Wahrnehmen der Häutchen. Durch Dehnungen oder durch Übungen auf der Rolle, kannst Du die Muskeln fühlen und die Haut, welche diese umgibt.

Massagerolle Test anschauen

Tipps und Tricks zur Erstellung des eigenen Faszien Trainingsplans

Wie kann Dein perfekter Trainingsplan aussehen, wenn es darum geht die Fascien zu lösen? Grundlegend ist die Massagerolle für das Training wichtig. Sie löst Verspannungen! Um keine erneuten Verspannungen zu erhalten ist das Training der Fascien im Zusammenhang mit dem Muskeltraining wichtig. Als Anfänger solltest Du nicht länger als 10 Minuten trainieren. Nutze diese Zeiteinteilung mehrmals in der Woche.

Tipps für Deinen Trainingsplan für gesunde Faszien:

  • Verspannungen lösen
  • Aufwärmen mit der Massagerolle nicht vergessen
  • Muskeln ausreichend mit Dehnübungen bewegen
  • In Bewegung bleiben

Finde für Dich das passende Trainingspensum und Du wirst schnell einen Erfolg verspüren. Achte dabei auf Deinen Körper. Liegen starke Schmerzen vor, ist der Gang zum Arzt der erste Schritt.

Sage auch Du Deinen Faszien den Kampf an und fühle Dich endlich wieder pudelwohl in Deinem rundum fitten Körper.

Im Massagerolle Test den passenden Massagerolle finden.

Like, teile und kommentiere jetzt den kostenlosen Massagerolle Ratgeber

Anzeige